AGB

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen 

§1 Gel­tungs­bere­ich & Verbraucherinformationen 


• Wir, die Zoco Schwolf (Michael Schenker) führen Deine Bestel­lung nach unseren zum Zeit­punkt der Bestel­lung jew­eils gülti­gen AGB aus. Die AGB von Zoco Schwolf (Michael Schenker) in ihrer aktuellen Fas­sung ste­hen Dir auf unser­er Web­site www.zoco-schwolf.com unter der Rubrik „Rechtlich­es“ und da unter “AGB“ zur Ver­fü­gung, die Du von dort auch herun­ter­laden und spe­ich­ern oder aus­druck­en kannst Für die gesamte Geschäfts­beziehung gel­ten auss­chließlich unsere „AGB“.

• Die deutsche Sprache ist Ver­hand­lungs- und Ver­tragssprache. Für alle Aus­lands­geschäfte gel­ten eben­falls auss­chließlich die nach­ste­hen­den Bedin­gun­gen.

• Du kannst Dir diese AGB aus­druck­en oder spe­ich­ern. Hierzu kannst Du dieses Doku­ment als PDF herun­ter­laden und auf Deinem Com­put­er spe­ich­ern. Um eine PDF Datei zu öff­nen benötigst Du das Pro­gramm Adobe Acro­bat Read­er DC, welch­es Dir im Inter­net kosten­frei zum Down­load zur Ver­fü­gung ste­ht.

• Deine Ver­trags- und Bestell­dat­en sowie der Ver­trag­s­text wer­den von uns gespe­ichert, ein direk­ter Zugriff ist aus Sicher­heits­grün­den nicht möglich. Du hast aber die Möglichkeit, Dich mit uns in Verbindung zu set­zen und wir geben dir Auskun­ft über alle Vorgänge in Bezug auf deine Ver­trags- und Bestell­dat­en.

• Über unsere Home­page hast Du im Rah­men des Bestel­lvor­gangs bevor Du auf “jet­zt kaufen“ klickst, die Möglichkeit Eingabefehler vor Abgabe der Ver­tragserk­lärung zu erken­nen und zu berichtigen.

§2 Reg­istrierung Benutzerkonto 


• Die Reg­istrierung eines Benutzerkon­tos, sofern wir ein solch­es anbi­eten, ist nur unbeschränkt geschäfts­fähi­gen, natür­lichen Per­so­n­en und Per­so­n­enge­sellschaften sowie juris­tis­chen Per­so­n­en erlaubt. Min­der­jährige dür­fen sich nicht reg­istri­eren. Die Anmel­dung ein­er juris­tis­chen Per­son darf nur von ein­er vertre­tungs­berechtigten natür­lichen Per­son vorgenom­men wer­den, die namentlich genan­nt wer­den muss.

• Beim Aus­füllen des Reg­istrierungsantrags sind wahrheits­gemäße, genaue, aktuelle und voll­ständi­ge Angaben zu den in den Anmelde­for­mu­la­ren abge­fragten Dat­en zu machen. Bei nicht voll­ständig durchge­führten Anmel­dun­gen von Mit­glied­skon­ten sowie im Falle von unglaub­würdi­gen oder fehler­haften Angaben, behal­ten wir uns das Recht vor, die Reg­istrierung eines Mit­glieds abzulehnen, unmit­tel­bar rück­gängig zu machen oder nach ein­er angemesse­nen Zeit das Mit­glied­skon­to zu löschen.

• Jede Störung unser­er Home­page oder die weit­erge­hende Nutzung Deines Benutzerkon­tos außer­halb der in diesen AGB vorge­se­henen Nutzung ist unter­sagt. Ins­beson­dere die Manip­u­la­tio­nen mit dem Ziel einen Schaden her­beizuführen, die Nutzung unser­er Home­page ganz oder vorüberge­hend zu beein­trächti­gen oder unberechtigte Zahlun­gen oder son­stige Vorteile zu unserem Nachteil zu erlan­gen, sind unter­sagt. Zuwider­hand­lun­gen wer­den wir sowohl ziv­il- als auch strafrechtlich ver­fol­gen.

• Im Falle eines Ver­stoßes gegen § 2.1 bis § 2.3 oder eines konkreten Ver­dacht­es eines solchen Ver­stoßes, bei dem die Gefahr eines Schadens beste­ht, sind wir berechtigt, Dein Benutzerkon­to unverzüglich zu sper­ren.

• Wir sind nicht verpflichtet, Deine Reg­istrierung oder Deine Bestel­lung anzunehmen. Wir sind nicht verpflichtet, unsere Home­page, Dein Benutzerkon­to oder unseren Online-Shop per­ma­nent ver­füg­bar zu hal­ten. Bere­its bestätigte Verträge bleiben davon unberührt.

• Du kannst Dein Benutzerkon­to über den Kun­denser­vice jed­erzeit löschen. Bitte beachte unsere Erk­lärun­gen zum Daten­schutz und zu den von uns ver­wen­de­ten Cook­ies. Unsere Daten­schutzerk­lärung und in dieser auch unsere Cook­ie- Richtlin­ie find­est Du auch als Ver­linkung unter “Rechtlich­es“ im Rah­men des Daten­schutzes auf unser­er Web­site www.zoco-schwolf.com.

§3 Vertragsabschluss 


• Unsere Ange­bote sind freibleibend und unverbindlich. Die Darstel­lung auf unseren Web­sites stellt insoweit kein rechtlich binden­des Ange­bot dar. Du kannst bei uns über unsere Home­page (Inter­net) bestellen. Bei der Bestel­lung über unsere Home­page im Online-Shop gib­st Du durch das Anklick­en des But­tons „jet­zt kaufen“ ein verbindlich­es Ange­bot zum Abschluss eines Kaufver­trages über die gewün­scht­en Waren ab.

• Wir sind berechtigt, Dein Ange­bot inner­halb von 5 Kalen­derta­gen mit­tels Übersendung ein­er Ver­trags­bestä­ti­gung (per Post oder per E‑Mail) sowie durch Aus­führung der Bestel­lung anzunehmen. Sollte Dein Ange­bot nicht inner­halb von 5 Kalen­derta­gen von uns angenom­men wer­den, gilt das Ange­bot als abgelehnt. Über Pro­duk­te, die nicht in der Bestellbestä­ti­gung aufge­führt sind, kommt kein Kaufver­trag zustande.

§4 Lieferung 


• Wir liefern im Inland vor­rätige Ware inner­halb von spätestens 1–5 Werk­ta­gen nach Ver­tragss­chluss mit­tels einem Paket­zustellser­vice unser­er Wahl an Dich aus. Bei der Zahlung per Vorkasse gel­ten die Lieferzeit­en ab Geldein­gang auf unserem Kon­to. Abwe­ichende Lieferzeit­en wer­den im Rah­men der Artikelbeschrei­bung benan­nt.

• Bei Ver­sand außer­halb der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land und inner­halb Europas dauert die Liefer­ung bei ver­füg­bar­er Ware regelmäßig 5–14 Werk­tage. Bei Sendun­gen ins außereu­ropäis­che Aus­land, sofern wir dies zu dem aktuellen Zeit­punkt anbi­eten, ist die Lieferzeit abhängig von der Ver­san­dart (Luft­post / Landweg / Schiff­fahrt) und dem Empfängerort.

• Wenn Du ein Pro­dukt bestellst, dass gemäß Artikelbeschrei­bung ver­füg­bar war, und wir mit diesem Pro­dukt von unseren Liefer­an­ten ohne unser Ver­schulden nicht beliefert wer­den, kön­nen wir vom Ver­trag zurück­treten. In diesem Fall wer­den wir Dich unverzüglich informieren und Dir ggf. die Liefer­ung eines ver­gle­ich­baren Pro­duk­tes vorschla­gen. Wenn kein ver­gle­ich­bares Pro­dukt ver­füg­bar ist oder Du keine Liefer­ung eines ver­gle­ich­baren Pro­duk­tes wün­schst, wer­den wir ggf. bere­its erbrachte Gegen­leis­tun­gen unverzüglich erstat­ten. Auch in diesem Fall beste­ht zudem das Recht, vom Ver­trag zurück­zutreten.

• Wir sind zu Teil­liefer­un­gen bzw. ‑leis­tun­gen berechtigt, soweit hier­durch ent­ge­gen­ste­hende Inter­essen nicht unzu­mut­bar beein­trächtigt wer­den. Sollte es zu ein­er Teil­liefer­ung kom­men, übernehmen wir selb­stver­ständlich die zusät­zlichen Ver­sand­kosten. Für Dich entste­hen dadurch keine weit­eren Kosten.

• Die Lieferzeit ver­längert sich angemessen, wenn die Liefer­ung durch höhere Gewalt beein­trächtigt wird. Höher­er Gewalt ste­hen im Beson­deren gle­ich, nachträgliche Mate­ri­albeschaf­fungss­chwierigkeit­en, Aufruhr, Streik, Aussper­rung, Betrieb­sstörung, Feuer, Naturkatas­tro­phen, Trans­port­be­hin­derung, Änderung der geset­zlichen Bes­tim­mungen, behördliche Maß­nah­men oder Verord­nun­gen oder der Ein­tritt son­stiger unvorherse­hbar­er Ereignisse, die außer­halb unseres Wil­lens liegen und bei objek­tiv­er Betra­ch­tungsweise nicht von uns schuld­haft her­beige­führt wor­den sind. Sollte ein­er der oben beze­ich­neten Fälle ein­treten, wer­den wir Dich unverzüglich davon in Ken­nt­nis set­zen. Beste­ht das Leis­tung­shin­der­nis in den vor­ge­nan­nten Fällen länger als vier Wochen, bist Du zum Rück­tritt vom Ver­trag berechtigt. Weit­erge­hende Ansprüche ins­beson­dere auf Schadenser­satz beste­hen in diesem Falle nicht. Dies gilt nicht, soweit in Fällen des Vor­satzes oder der groben Fahrläs­sigkeit, bei Zusicherun­gen oder wenn bei Ver­let­zung wesentlich­er Ver­tragspflicht­en durch ein­fache Fahrläs­sigkeit oder wenn bei ver­tragstyp­is­chen vorherse­hbaren Schä­den aus rechtlichen Grün­den zwin­gend gehaftet wird.

§5 Widerrufsrecht 


• Ver­brauch­er haben ein geset­zlich­es Wider­ruf­s­recht. Die dies­bezügliche Belehrung sowie ein Muster­wider­rufs­for­mu­lar find­est Du am Ende unseres AGB Dokuments.

§6 Preise 


• Alle angegebe­nen Preise sind Euro-Beträge und ver­ste­hen sich inklu­sive der geset­zlichen Mehrw­ert­s­teuer. Por­to- und Ver­sand­kosten kom­men gegebe­nen­falls gemäß der nach­fol­gen­den Auf­stel­lung unter § 7 hinzu, sofern dies nicht anders aus­drück­lich gekennze­ich­net und ange­boten wird.

§7 Ver­sand­kosten (Inland und Ausland) 


• Hier find­est Du alle Infor­ma­tio­nen zu den Rück­sendekosten und Por­to und Ver­sand­kosten für Liefer­un­gen

• Wir ver­schick­en unsere Ware aus­nahm­s­los mit Sendungsverfolgung. 

LAND
VERSANDKOSTEN
LIEFERDAUER
Zone 0
kostenfreier Versand
1–4 Werktage

• Deutsch­land

Zone 1
13,99 €
3–8 Werktage

• Bel­gien
• Däne­mark (außer Färöer, Grön­land)
• Finn­land (außer Älandin­seln)
• Frankre­ich (außer überseeis­che Gebi­ete und Depart­ments)
• Griechen­land
• Irland
• Ital­ien (außer Livi­g­no und Cam­pi­one d’Italia)
• Kroa­t­ien
• Liecht­en­stein
• Lux­em­burg
• Mal­ta
• Mona­co
• Nieder­lande (außer außereu­ropäis­che Gebi­ete)
• Por­tu­gal
• Schwe­den
• Schweiz
• Spanien
• Polen
• Tschechis­che Repub­lik
• Est­land
• Andor­ra
• Öster­re­ich

Zone 2
30,00 €
5–9 Werktage

• Island
• Nor­we­gen
• San Marino

Zone 3
40,00 €
10–14 Werktage

• Kana­da
• Vere­inigte Staat­en von Ameri­ka
• Rus­s­land

Zone 4
50,00 €
15–20 Werktage

• Aus­tralien und Ozeanien
• Japan
• Neusee­land

• Bei Waren­liefer­un­gen außer­halb der Europäis­chen Union kön­nen Ein­fuhrab­gaben (Zölle) anfall­en. Für eventuell anfal­l­ende Zol­lkosten kom­men wir nicht auf.

§8 Zahlungsbedingungen 


Die Zahlung des Kauf­preis­es ist unmit­tel­bar mit Ver­tragss­chluss fäl­lig. Ist die Fäl­ligkeit der Zahlung auf der Rech­nung nach dem Kalen­der bes­timmt, so kommst Du bere­its durch Ver­säu­mung des Ter­mins in Verzug. Im Verzugs­fall sind wir berechtigt, für das Jahr Zin­sen in Höhe von 5 Prozent­punk­ten über dem jew­eili­gen Basiszinssatz zu ver­lan­gen. Bei Rechts­geschäften, an denen ein Ver­brauch­er nicht beteiligt ist, behal­ten wir uns die Verzin­sung von Ent­gelt­forderun­gen im Verzugs­fall mit einem Zinssatz von sieben Prozent­punk­ten über dem Basiszinssatz vor. Wir behal­ten uns vor, einen höheren Verzugss­chaden nachzuweisen und gel­tend zu machen, § 288 Abs. 3, 4 BGB.

• Wir akzep­tieren Zahlun­gen per Direktüberweisung/Vorkasse, Kred­itkarte und Pay­Pal. Zur Abwick­lung Dein­er Zahlun­gen, über­mit­teln wir Deine Dat­en nach Bestellab­schluss über eine sichere Verbindung an unseren Zahlungsan­bi­eter. Wenn Dein Wohn­sitz außer­halb Deutsch­lands liegt, ist die Zahlung auss­chließlich per direk­te Banküberweisung/Vorkasse, Kred­itkarte und Pay­Pal möglich.

a) Zahlung per Direktüberweisung/Vorkasse: Bei Zahlung per Vorkasse musst Du den Rech­nungs­be­trag nach Bestellab­schluss bin­nen 7 Tagen auf unser Kon­to über­weisen. Bei Zahlung per Vorkasse gel­ten die angegebe­nen Lieferzeit­en ab Geldein­gang auf unserem Kon­to. Geht der Betrag nicht bin­nen 7 Tagen auf unserem Kon­to ein, kön­nen wir vom Ver­trag zurück­treten.

b) Zahlung per Pay­Pal: Du bezahlst den Rech­nungs­be­trag über den Online-Anbi­eter Pay­Pal. Du musst dich bei Pay­Pal reg­istri­eren bzw. dort reg­istri­ert sein, Dich sodann mit Deinen Zugangs­dat­en legit­imieren und die Zahlungsan­weisung an uns bestäti­gen (Aus­nahme ggf. Gastzu­gang). Weit­ere Hin­weise erhältst Du im Laufe des Bestel­lvor­gangs. Nach­dem der Betrag auf unserem Kon­to einge­gan­gen ist, wird die Ware ver­schickt.

c) Zahlung per Kred­itkarte: Die Belas­tung Deines Kred­itkartenkon­tos erfol­gt unmit­tel­bar nach Abschluss des Zahlung­sprozess­es. Alle Eingaben und Über­prü­fun­gen zu Dein­er Zahlung wer­den bei dem Zahlungsab­wick­ler vorgenom­men und gespe­ichert.

• Eine Aufrech­nung ist aus­geschlossen, es sei denn die Aufrech­nungs­forderung ist unbe­strit­ten oder recht­skräftig fest­gestellt oder schriftlich durch uns anerkan­nt. Du kannst ein Zurück­be­hal­tungsrecht nur ausüben soweit die Ansprüche aus dem gle­ichen Ver­tragsver­hält­nis resul­tieren. Auss­chlüsse gel­ten nicht, wenn es sich um einen Gege­nanspruch han­delt, der aus ein­er zur Leis­tungsver­weigerung berechti­gen­den Sach­leis­tungs­forderung her­vorge­ht, oder Rechte wegen eines Man­gels gel­tend gemacht wer­den.

• All­ge­meine Rabat­tregelung:
a) Rabattcodes kön­nen lei­der nicht im Nach­hinein berück­sichtigt wer­den.
b) Rabattcodes sind nicht anwend­bar auf reduzierte Artikel.

§9 Gewährleis­tung & Haftung 


• Die Gewährleis­tung richtet sich nach den geset­zlichen Bes­tim­mungen. Bei Rekla­ma­tio­nen bit­ten wir um Nach­weis des Kauf­da­tums mit­tels Rech­nung und Zusendung des reklamierten Artikels zusam­men mit ein­er Kopie der Rech­nung an Zoco Schwolf – Michael Schenker, Clemensstraße 51, 80803 München, Deutsch­land. Nor­maler Ver­schleiß oder Abnutzung der Ware begrün­den keinen Gewährleis­tungsanspruch.

• Das Recht auf Nacher­fül­lung sowie das Recht zum Rück­tritt vom Ver­trag oder zur Min­derung des Kauf­preis­es ste­hen Dir in dem geset­zlich vorge­se­henen Umfang zu.

• Keine Gewähr übernehmen wir für Schä­den und Män­gel, die aus unsachgemäßer Ver­wen­dung, Bedi­enung und Lagerung, nach­läs­siger oder fehler­hafter Pflege und Wartung, durch Über­beanspruchung oder unsachgemäße Reparatur durch einen nicht autorisierten Ser­vi­cepart­ner entste­hen.

• Gegenüber Unternehmern ist die Gewährleis­tungs­frist für Sach­män­gel auf 1 Jahr reduziert, wenn nicht ein Fall zwin­gen­der Haf­tung vor­liegt, wie ins­beson­dere § 478 BGB dies vor­sieht. Schaden­er­satzansprüche bleiben von der verkürzten Ver­jährungs­frist zudem unberührt.

• Ist der Kunde Unternehmer, so hat er erbrachte Leis­tun­gen unverzüglich nach Abliefer­ung, soweit nach ord­nungsmäßigem Geschäfts­gange tun­lich, zu unter­suchen und, wenn sich ein Man­gel zeigt, uns unverzüglich hier­von Anzeige zu machen. Unter­lässt der Kunde die Anzeige, so gilt die Leis­tung als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Man­gel han­delt, der bei der Unter­suchung nicht erkennbar war. Zeigt sich später ein solch­er Man­gel, so muss die Anzeige unverzüglich nach der Ent­deck­ung gemacht wer­den; andern­falls gilt die Leis­tung auch in Anse­hung dieses Man­gels als genehmigt. Zur Erhal­tung der Rechte des Kun­den genügt die rechtzeit­ige Absendung der Anzeige. Die Vorschriften zur Rügeobliegen­heit find­en keine Anwen­dung, wenn ein Man­gel arglistig ver­schwiegen wurde oder der Kunde Ver­brauch­er ist.

• Weit­erge­hende Ansprüche, ins­beson­dere wegen Man­gelfolgeschä­den, sind grund­sät­zlich aus­geschlossen. Dies gilt nicht bei Vor­satz, grober Fahrläs­sigkeit oder Ver­let­zung wesentlich­er Ver­tragspflicht­en durch uns, sowie im Fall der Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesund­heit. Dein geset­zlich­es Recht zum Rück­tritt vom Ver­trag bleibt unberührt. Wesentliche Ver­tragspflicht­en sind solche, deren Erfül­lung die ord­nungs­gemäße Durch­führung des Ver­trages über­haupt erst ermöglicht und auf deren Ein­hal­tung Du regelmäßig ver­traust und ver­trauen darf­st.

• Die Gefahr des zufäl­li­gen Unter­gangs und der zufäl­li­gen Ver­schlechterung der Ware beim Versendungskauf geht mit Über­gabe der Ware an Dich oder einen von Dir aus­gewählten Empfänger über. Sofern Du kein Ver­brauch­er bist, die Ware also nicht auss­chließlich zur pri­vat­en Ver­wen­dung gekauft hast, geht die Gefahr des zufäl­li­gen Unter­gangs und der zufäl­li­gen Ver­schlechterung der Ware mit Über­gabe an die Ver­sand­per­son auf Dich über.

• Wir schließen unsere Haf­tung für leicht fahrläs­sige Pflichtver­let­zun­gen aus, sofern diese keine ver­tragswesentlichen Pflicht­en, Schä­den aus der Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesund­heit oder Garantien betr­e­f­fen oder Ansprüche nach dem Pro­duk­thaf­tungs­ge­setz berührt sind. Gle­ich­es gilt für Pflichtver­let­zun­gen unser­er Erfül­lungs­ge­hil­fen. Bei in son­stiger Weise verur­sacht­en Schä­den haften wir bei Vor­satz und grober Fahrläs­sigkeit, auch unser­er Erfül­lungs­ge­hil­fen, nach den geset­zlichen Bes­tim­mungen. Das gle­iche gilt für fahrläs­sig verur­sachte Schä­den aus der Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesund­heit. Bei fahrläs­sig verur­sacht­en Sach- und Ver­mö­genss­chä­den haften wir und unsere Erfül­lungs­ge­hil­fen nur bei Ver­let­zung ein­er wesentlichen Ver­tragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Ver­tragss­chluss vorherse­hbaren und ver­tragstyp­is­chen Schä­den. Wesentliche Ver­tragspflicht­en sind solche, deren Erfül­lung den Ver­trag prägt und auf die der Kunde ver­trauen darf.

§10 Pflege 


• Beachte bitte die Waschan­leitung, die Du auf den Etiket­ten der Artikel find­est. Wer­den Pflegean­weisun­gen nicht richtig befol­gt, Änderun­gen an den Pro­duk­ten vorgenom­men oder Pflege­ma­te­ri­alien ver­wen­det, von deren Benutzung wir abger­at­en haben, bzw. die von uns aus­drück­lich für mit den Gegen­stän­den als nicht-kom­pat­i­bel erk­lärt wur­den oder die nicht min­destens qual­i­ta­tiv durch­schnit­tlichen Ansprüchen entsprechen, beste­ht kein Fall der Gewährleistung.

§11 Eigentumsvorbehalt 


• Bis zur voll­ständi­gen Bezahlung verbleiben die geliefer­ten Waren in unserem Eigen­tum. Kommst Du mit der Kauf­preiszahlung in Verzug, haben wir das Recht vom Kaufver­trag zurück­zutreten und von Dir die Her­aus­gabe der noch nicht bezahlten Ware zu ver­lan­gen. Du bist verpflichtet, die noch nicht bezahlte Ware pfleglich zu behandeln.

§12 Daten­schutz, Wer­bung per E‑Mail


• Wir hal­ten uns streng an den Daten­schutz. Du stimmst der Spe­icherung, Ver­ar­beitung und Nutzung der uns durch Deine Bestel­lung über­mit­tel­ten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nach den Bes­tim­mungen des Bun­des­daten­schutzge­set­zes (BDSG) zur Abwick­lung Dein­er Bestel­lung zu. Wir spe­ich­ern Deine Bestell- und Adress­dat­en zur Nutzung im Rah­men der Auf­tragsab­wick­lung (auch durch Über­mit­tlung an die einge­set­zten Auf­tragsab­wick­lungspart­ner oder Ver­sand­part­ner), für eventuelle Gewährleis­tungs­fälle und für Pro­duk­tempfehlun­gen gegenüber Kun­den gemäß dem Inhalt unser­er Daten­schutzerk­lärung und der gel­tenden Geset­ze zum Daten­schutz. Unsere Daten­schutzerk­lärung sowie unsere Cook­ie-Richtlin­ie find­est Du auch als Ver­linkung unter Rechtlich­es auf unser­er Web­site www.zoco-schwolf.com.

• Im Falle eines Ver­tragss­chlusses wer­den wir Dir von Zeit zu Zeit Wer­bung für ähn­liche Waren per E‑Mail übersenden, soweit Du solche Werbe-E-Mails nicht wün­schst, kannst Du dieser Ver­wen­dung Dein­er E‑Mail-Adresse unter fol­gen­der E‑Mail-Adresse wider­sprechen: info at zoco-schwolf.com

§13 Auskun­fts-/Wider­rufs- und Wider­spruch­srecht nach Bun­des­daten­schutzge­setz (BDSG)


• Du hast ein Recht auf Auskun­ft sowie unter bes­timmten Voraus­set­zun­gen ein Recht auf Berich­ti­gung, Sper­rung und Löschung Dein­er in unseren Sys­te­men gespe­icherten Dat­en.

• Du hast weit­er­hin ein Wider­spruch­srecht gegen die Ver­ar­beitung oder Nutzung Dein­er per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en für Zwecke der Wer­bung oder der Markt- und Mei­n­ungs­forschung sowie des Adresshan­dels und der geschäftsmäßi­gen Daten­ver­ar­beitung.

• Du kannst zudem jed­erzeit gegen die Erhe­bung, Ver­ar­beitung oder Nutzung Dein­er per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wider­sprechen, wenn eine Prü­fung ergibt, dass Dein schutzwürdi­ges Inter­esse wegen Dein­er beson­deren per­sön­lichen Sit­u­a­tion das Inter­esse der ver­ant­wortlichen Stelle an der Erhe­bung, Ver­ar­beitung oder Nutzung über­wiegt. Dies gilt nicht, wenn eine Rechtsvorschrift zur Erhe­bung, Ver­ar­beitung oder Nutzung berechtigt oder verpflichtet.

• Weit­er­hin hast Du grund­sät­zlich das Recht, eine von Dir zuvor erteilte Ein­willi­gung in die Erhe­bung, Ver­ar­beitung und Nutzung Dein­er per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en jed­erzeit mit Wirkung für die Zukun­ft zu wider­rufen.

• Weit­ere Auskün­fte oder Erläuterun­gen zum Daten­schutz erteilt der betriebliche Daten­schutzbeauf­tragte von Zoco Schwolf , den Du unter der Adresse Clemensstraße 51, 80803 München, oder per E‑Mail an info at zoco-schwolf.com erre­ichen kannst.
Wende Dich bitte eben­falls an den Daten­schutzbeauf­tragten, wenn Du Dein Wider­spruchs- oder Wider­ruf­s­recht nach dem BDSG ausüben möcht­est. Unsere Daten­schutzerk­lärung sowie unsere Cook­ie-Richtlin­ie find­est Du auch als Ver­linkung unter Rechtlich­es auf unser­er Web­site www.zoco-schwolf.com.

§14 Anwend­bares Recht 


• Für alle Stre­it­igkeit­en, die aus oder auf­grund dieser Vere­in­barung entste­hen, find­et das Recht der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land unter Auss­chluss des UN-Kaufrechts Anwen­dung. Die geset­zlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwend­barkeit zwin­gen­der Vorschriften ins­beson­dere des Staates, in dem der Kunde als Ver­brauch­er seinen gewöhn­lichen Aufen­thalt hat, bleiben unberührt.

• Gerichts­stand für alle Ansprüche aus oder auf­grund dieser Geschäftsverbindung, ein­schließlich solch­er aus Wech­sel und Schecks, ist Köln, soweit Du Kauf­mann im Sinne des Han­del­srechts, also kein Ver­brauch­er, bist. Wir sind in diesem Fall auch berechtigt, an dem für Deinen Sitz zuständi­gen Gericht zu klagen.

§15 Schlussbestimmung 


• Der Ver­trag bleibt auch bei Unwirk­samkeit einzel­ner Bedin­gun­gen in seinen übri­gen Teilen verbindlich. Sollte eine Regelung ganz oder teil­weise unwirk­sam sein, so wer­den sich die Ver­tragspart­ner unverzüglich bemühen, den mit der unwirk­samen Regelung erstrebten wirtschaftlichen Erfolg auf andere, rechtlich zuläs­sige Weise zu erreichen.

§16 außerg­erichtliche Stre­it­bele­gung nach VSBG 


• Ab dem 1. Feb­ru­ar 2017 tritt eine neue deutsche Regelung im Gesetz über die alter­na­tive Stre­it­bei­le­gung in Ver­brauch­er­sachen (VSBG), in Kraft. Danach hat jed­er Ver­brauch­er gegenüber einem Unternehmer grund­sät­zlich das Recht, bei Stre­it­igkeit­en über einen Ver­braucherver­trag, die nicht ein­vernehm­lich gelöst wer­den kön­nen, eine außerg­erichtliche Schlich­tungsstelle einzuschal­ten. Ob der Unternehmer verpflichtet ist, an dem außerg­erichtlichen Stre­it­bei­le­gungsver­fahren teilzunehmen, ergibt sich aus dem Gesetz.

• Wir erk­lären hier­mit aus­drück­lich nach § 36 Abs. 1 Nr. 1 VSBG, dass wir nicht verpflichtet und daher auch nicht bere­it sind, an einem außerg­erichtlichen Stre­it­bei­le­gungsver­fahren vor ein­er Ver­brauch­er­schlich­tungsstelle nach dem VSBG teilzunehmen.

§17 Anbieterinformation 


Zoco Schwolf – Son of Earth
Michael Schenker
Clemensstraße 51
80803 München

• Tel.: +49 (0) 151 544 08 292
• Geschäfts­führung: Michael Schenker
• USt-ID-Nr.: DE 326 076 980
• E‑Mail: info[at]zoco-schwolf.com

Stand: Juni 2020

Wider­rufs­belehrung — Widerrufsrecht


• Du hast das Recht, bin­nen 14 Tagen ohne Angabe von Grün­den diesen Ver­trag zu wider­rufen.

• Die Wider­rufs­frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Du oder ein von Dir benan­nter Drit­ter, der nicht der Beförder­er ist, die Waren in Besitz genom­men hast bzw. hat, im Falle eines Ver­trags über die Liefer­ung ein­er Ware in mehreren Teilsendun­gen oder Stück­en, an dem Tag an dem Du oder ein von Dir benan­nter Drit­ter, der nicht der Beförder­er ist, die let­zte Teilsendung oder das let­zte Stück in Besitz genom­men hast bzw. hat.

• Um Dein Wider­ruf­s­recht auszuüben, musst Du uns

Zoco Schwolf – Son of Earth
Michael Schenker
Clemensstraße 51
80803 München

Tel.: +49 (0) 151 544 08 292
E‑Mail: info[at]zoco-schwolf.com

• mit­tels ein­er ein­deuti­gen Erk­lärung (z.B. ein mit der Post ver­sandter Brief oder E‑Mail) über Deinen Entschluss, diesen Ver­trag zu wider­rufen, informieren. Du kannst dafür das beige­fügte Muster-Wider­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

• Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Du die Mit­teilung über die Ausübung des Wider­ruf­s­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absendest.

Folgen des Widerrufs

• Wenn Du diesen Ver­trag wider­ruf­st, haben wir Dir alle Zahlun­gen, die wir von Dir erhal­ten haben, ein­schließlich der Liefer­kosten (mit Aus­nahme der zusät­zlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Du eine andere Art der Liefer­ung als die von uns ange­botene, gün­stig­ste Stan­dard­liefer­ung gewählt hast), unverzüglich und spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zuzahlen, an dem die Mit­teilung über Deinen Wider­ruf dieses Ver­trags bei uns einge­gan­gen ist. Für diese Rück­zahlung ver­wen­den wir das­selbe Zahlungsmit­tel, das Du bei der ursprünglichen Transak­tion einge­set­zt hast, es sei denn, mit Dir wurde aus­drück­lich etwas anderes vere­in­bart; in keinem Fall wer­den Dir wegen dieser Rück­zahlung Ent­gelte berech­net. Wir kön­nen die Rück­zahlung ver­weigern, bis wir die Waren wieder zurück­er­hal­ten haben oder bis Du den Nach­weis erbracht hast, dass Du die Waren zurück­ge­sandt hast, je nach­dem, welch­es der frühere Zeit­punkt ist.

• Du hast die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Du uns über den Wider­ruf dieses Ver­trags unter­richtet hast, an uns zurück­zusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Du die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absend­est. Du trägst die unmit­tel­baren Kosten der Rück­sendung der Waren.

• Du musst für einen etwaigen Wertver­lust der Waren nur aufkom­men, wenn dieser Wertver­lust auf einen zur Prü­fung der Beschaf­fen­heit, Eigen­schaften und Funk­tion­sweise der Waren nicht notwendi­gen Umgang mit ihnen zurück­zuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

• Wenn Du den Ver­trag wider­rufen möcht­est, dann kannst Du dieses Muster­wider­rufs­for­mu­lar aus­füllen und an uns zurück­senden:

An
Zoco Schwolf – Michael Schenker, Clemensstraße 51, 80803 München,
E‑Mail:

• Hier­mit widerrufe(n) ich/wir () den von mir/uns () abgeschlosse­nen Ver­trag über den Kauf der fol­gen­den Waren ()/ die Erbringung der fol­gen­den Dien­stleis­tung ()
• Bestellt am ()/erhalten am ()
• Name des/der Verbraucher(s)
• Anschrift des/der Verbraucher(s)
• Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mit­teilung auf Papi­er)
• Datum __.__.____

(*) Unzutr­e­f­fend­es streichen.

DOWNLOAD AGB